Fibrinogen

Synonyme
Faktor 1
Material
Citratblut 3 ml
Pranalytik
Blutentnahme mit möglichst kurzer Stauzeit, Citratröhrchen unbedingt korrekt befüllt abnehmen, Röhrchen sofort nach Abnahme vorsichtig schwenken und drehen
Probenbearbeitung Lagerung Transport
Für längere Lagerung Citratblut zentrifugieren, den Plasmaüberstand in ein neutrales Probenröhrchen überführen und ggf. einfrieren.
Klinische Indikation
Erworbener oder kongenitaler Fibrinogenmangel (Verbrauchskoagulopathie, Fibrinolysetherapie etc), erworbene oder kongenitale Dysfibrinogenämie, Überwachung einer Fibrinogensubstitutionstherapie
Beurteilung
Erhöht bei Akutphase, postoperativ, KHK, Diabetes mellitus, Rauchen, Übergewicht, Hypertonie. Erniedrigt bei Hypo-/Dysfibrinogenämie (kongenital, Synthesestörung bei Leberversagen, Umsatzstörung (in vitro durch mangelndes Mischen nach der Abnahme, DIC, Massivtransfusionen, Hyperfibrinolyse), Inhibitoren, medikamentös (Fibrinolytika).
Ansatztage/Dauer
MO - FR
Nachforderungsfrist
Keine Nachforderung möglich
Methode
Funktionell nach Clauss
Stand
10.09.19