Kryoglobuline

Material
Serum 1 ml
Probenbearbeitung Lagerung Transport
Vollblut 10 ml (Serumröhrchen ohne Zusatz oder Trenngel), Blutentnahme nüchtern mit vorgewärmter (38-40°C) Spritze und Kanüle, Röhrchen für 20 min bei 37°C stehenlassen (Brutschrank, Wasserbad, Thermoskanne), Röhrchen noch warm zentrifugieren (ggf. beheizbare Zentrifuge oder Zentrifugeneinsatz auf circa 38-40°C vorwärmen), danach Serum in Universalröhrchen abkippen und bei Raumtemperatur einsenden, Blutkuchen ebenfalls einsenden.
Klinische Indikation
Glomerulonephritis, Myelome, Autoimmunerkrankungen, Panarteritis nodosa, postinfektiös (EBV, CMV, Lues etc.), neurologische Störungen, Raynaud-Phänomen, Lebererkrankungen.
Bemerkungen
Eine Einsendung von externen Einsendern erscheint aufgrund des präanalytischen Aufwandes kaum sinnvoll. Eine Probennahme direkt im Labor wird empfohlen. Probeneingang bzw. Probennahme im Labor vor 1600h. Aus methodischen Gründen ist eine Probennahme im Labor bzw. eine Einsendung an Tagen vor Wochenenden und Feiertagen nicht möglich.
Ansatztage/Dauer
Untersuchungsdauer i.d.R. 3-5 Tage
Nachforderungsfrist
Keine Nachforderung möglich
Stand
02.12.19