Zink im Serum

Material
Serum 0,5 ml
Klinische Indikation
Diagnostik des Zinkstoffwechsels, Zinkmangels (bei verzögerter Wundheilung, Acrodermatitis enteropathica, unklarer Immunschwäche).
Beurteilung
Erniedrigt bei Resorptionsstörungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa, Zöliakie, chronische Lebererkrankungen, Alkoholabusus), Zinkverlusten (Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus, Verbrennungen, Laxantien, Diarrhoe), parenteraler Ernährung. Erhöht bei vermehrter Belastung (Glasindustrie, Galvanik, Insektizide, Fungizide). Toxischer Gegenspieler: Cadmium. Bei erhöhten Werten eines toxischen Gegenspielers sollte unbedingt auf eine ausreichende Versorgung mit dem entsprechenden Spurenelement geachtet werden. Hohe Spiegel der von Calcium, Kupfer, Selen und Phosphat können auf Grund von Interaktionen zu niedrigen Zink-Spiegeln führen.
Bemerkungen
Aufgrund des hohen intrazellulären Vorkommens von Zink gilt die Bestimmung im Erythrozyten als sensitivster Marker zur Erkennung eines Zinkmangels.
Ansatztage/Dauer
Untersuchungsdauer i.d.R. 3-5 Tage
Nachforderungsfrist
2 Tage
Stand
01.07.20